Auslandskrankenversicherung

Sind Sie privat oder beruflich im Ausland unterwegs und erkranken Sie, so sind die Behandlungskosten im Regelfall durch Sie selber zu tragen. Mit einer Auslandskrankenversicherung können Sie sich kostengünstig gegen dieses finanzielle Risiko schützen.

Benötige ich eine Auslandskranken­versicherung?

Dank eines Sozialversicherungsabkommens mit der Europäischen Union, Island, Liechtenstein und Norwegen, werden in diesen Ländern Teile der Behandlungskosten übernommen.

Diese Leistungen…

… sind begrenzt auf den Teil, den Bürger im Land von der dortigen Krankenversicherung bekämen.

… können von der deutschen Krankenversicherung gekürzt werden, etwa um die höheren Verwaltungskosten auszugleichen.

Innerhalb Europas werden die Leistungen…

… um den im Land üblichen Eigenanteil gekürzt.

… nicht bei – oft gestellten – privatärztlichen Rechnungen und Medikamenten übernommen.

… nur für im Land zugelassene Ärzte erstattet.

Für alle übrigen Länder erstattet die gesetzliche Krankenkasse keinerlei Leistungen.

Fazit

Die gesetzliche Krankenkasse leistet in wenigen Ländern mit Sozialversicherungsabkommen häufig nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Behandlungskosten. In den meisten Ländern erfolgt überhaupt keine Kostenübernahme.

Hinweis
Ein einziger Krankenhaustag kostet in etlichen Ländern mehrere Tausend Euro. Ist ein Rücktransport, beispielsweise per Ambulanzflug notwendig, liegen die Kosten innerhalb Europas bei einem deutlich fünfstelligen Betrag.

Wie bin ich im Ausland versichert?

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

 

Kontaktformular