Besser beraten

Die Grundlagen der IDD

Neue Regeln für Vermittler

Die IDD (Insurance Distribution Directive) gilt in allen EU-Ländern und trat mit nationalem Recht in Deutschland am 23. Februar 2018 in Kraft. Die Grundlage für die Umsetzung in Deutschland ist das am 07. Juli 2017 verabschiedete Gesetz und die daraus resultierenden Umsetzungsrichtlinien. Das Regierungskabinett hat sich in seiner Sitzung am 27. Juni 2018 auf eine Umsetzungsverordnung geeinigt, die durch den Bundestag und Bundesrat rechtskräftig verabschiedet wurde.

Die neue Richtlinie hat zum Ziel:

  • Den Verbraucherschutz zu stärken
  • Eine einheitliche Beratungsqualität sicherzustellen
  • Dem Kunden eine höhere Transparenz zu ermöglichen

Verpflichtung zur Weiterbildung

Die nationale Umsetzung greift bei vielen Themen, die den Vermittler betreffen. Auch die Weiterbildung hat eine entscheidende Veränderung erfahren – 

seit 2018 gilt für jeden Vermittler die Weiterbildungsverpflichtung 15 Std. pro Jahr.

Freiwillige Weiterbildung in den Jahren von 2015 – 2018 / 132h 33m

AKTUELLER STAND: 18 STD.

(Fortbildungspflicht 15 Std./p.A.)